fight against bulimia


bulimie bekämpfen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback




http://myblog.de/butterfly-bulimie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
B, wie Brutal

Heute hatte ich doch wieder eine Fressattacke, aus einer sehr merkwürdigen Situation heraus. Tür auf und sofort gefressen,wobei ich kurz davor erst Mittag gegessen habe. Heute war es dann gekommen, wie es kommen musste. Ich habe mich wieder übergeben, wobei ich das seit Oktober nicht mehr gemacht hatte. Ich glaube ich habe im Moment einfach viel um die Ohren , und da ich mich dann nicht mehr so ganz auf die Krankheit konzentrieren kann , grüßt meine Essstörung mich wieder in ganzer Form. Heute ist mir wieder bewusst geworden wie Brutal wir beim Übergeben sind. Ich meine, man hockt da über der Toilette, oder wo auch immer, hört sich an wie ein Dino ,mit trändenen Augen und Schmerzen überall. Der Bauch tut einem weh, die Glieder, der Hals, die Speiseröhre. Teilweise wird mir richtig Schwindelig. Bei jedem ist dieses "Ritual" unterschiedlich, aber trotzdem findet man sich immer wieder. Ich z.B. bin danach immer ein psychisches Wrack und weiß nie so recht ob ich jetzt glücklich oder traurig sein soll. Denn einerseits habe ich ein Teil von diesem, für mich, nie verzeihbaren Essen endlich draußen, aber andererseits gebe ich meiner Essstörung wieder genau das was sie will. Ich stehe dann immer in einem Zwiespalt und weiß nie für welche Seite ich mich entscheiden soll. Ich wünschte mir so sehr, das es so läuft wie vor ein paar Tagen. Ich war so stolz und jetzt hat meine Krankheit mich wieder total im Griff. Essstörungen sind Brutale Seelenfresser, die schwer sind zu Bekämpfen. Jede Sorge, jede Form von Problemen wirkt sich in der Esstörung aus. Hat man Stress mit dem Freund, sagt die Bulimie wieder Hallo, oder wenn man unzufrieden in der Schule/Uni/Arbeit ist, oder wenn man ganz einfach nur gestresst oder verletzt ist. Die Bulimie versucht dir ein Freund zu sein, und manchmal denkt man auch " was wäre ich ohne Bulimie" .. normal? Ein niemand? Glücklich? Verloren? Ich weiß nicht mehr wie es ohne diese Stimme im Kopf ist, die nicht auf mich hören will, wie ein kleines unerzogenes Kind. Wenn ein Kind über die Straße laufen will tut es das, ganz gleich ob vielleicht ein Auto kommt oder nicht.Eine Essstörung ist damit zu vergleichen. Wenn ich jemanden nennen sollte wer mit ganz nahe steht, würde ich sagen ;" Meine Essstörung " Denn sie ist in meinem Kopf, und mit keinem Handfeger der Welt könnte ich sie aus meinem Kopf fegen. Sie ist immer da,egal wie sehr ich es nicht will. Wenn man dann mal schafft stark zu sein, kann man wirklich glücklich sein, aber ist man einmal wieder drinnen , kommt man da nicht so einfach wieder raus.
26.2.15 20:13
 
Letzte Einträge: Unveränderte Probleme


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung